ACHTUNG: Dieser Teil der Homepage ist noch unvollständig und wird gerade aktualisiert!

Beratungsfelder

 

Tierpsychologie und Verhaltenstherapie

 

Ihr Hund kommt aus dem Tierheim oder Tierschutz und Sie verstehen sein Verhalten nicht, obwohl Sie eigentlich Hundeerfahrung haben?

Ihr Hund ist sehr ängstlich, schreckhaft oder hat ein anderes Problem?

Sie  müssen mal wieder zum Tierarzt, aber Ihr Hund ist da entschieden anderer Meinung?

Ihr Hund ist alt und / oder sehr krank und Sie müssen sich entscheiden, wie der weitere Weg gestaltet werden soll?

Ihr Hund frisst schlecht oder „zu gut“, ist zu dünn oder zu dick und braucht eine spezielle Diät?

 

Dann sind Sie bei mir genau richtig. Gern helfe ich Ihnen,

störendes Verhalten bis hin zu Verhaltensstörungen zu erkennen und zu „bearbeiten“!

 

 

Sie wollen einen Hund in Ihre Familie integrieren und sind sich bzgl. der Rasse noch nicht sicher?

 

Ich begleite Sie gern ins Tierheim oder zu Züchtern und helfe bei der Auswahl

des richtigen Begleiters für Sie und ihre Familie.

 

Warum gerade ich?

(Hier bekommen Sie bald noch einen umfangreichen

Ein- und Überblick in meine Ausbildung und Qualifikationen!)

 

Ich habe Hundewissenschaften und Tierpsychologie auf Verhaltensberatung studiert und mich

überdies zur Hundeverhaltenstherapeutin spezialisiert

Selbstverständlich bin ich von der Tierärztekammer zertifiziert

und besitze die Erlaubnis nach §11 TSchG.

 

Außerdem runden umfangreiche Kenntnisse in Rassekunde, Ernährungsberatung und Medizin

(Erste Hilfe an Hund und Katze sowie ein mehrwöchiges Praktikum in einer großen Tierarztpraxis) mein Profil ab.

Unterstützung hole ich mir bei unseren Partnern, zu denen ich Tierärzte,

Physiotherapeuten sowie ausgebildete und geprüfte Hundetrainer zähle.

Gern beziehe ich aber auch ihre eigenen Ansprechpartner (Tierarzt, Hundetrainer etc.) mit ein.

 

Für den Hamburger Tierschutzverein bin ich außerdem im Rahmen der Nachkontrollen als

ehrenamtliche Betreuer unterwegs und berate Tierhalter in allen Fragen

und bei Problemen rund um ihre „adoptierten“ Haustiere.